Gesund durch Ernährung – Teil 1

Gestern habe ich über Slow Living und Gesundheit/Wellness geschrieben. Also weshalb nicht mal versuchen, durch Ernährung die Einnahme von Medikamenten zu vermindern. Gesund durch Ernährung, ohne Medikamente drohende schwere Erkrankungen abwehren – das funktioniert. Im ersten Teil der Doku wurden drei Beispiele gezeigt; hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Fettstoffwechselstörung
  • Sodbrennen
  • Diabetes

Auf der Homepage des NDR findet Ihr jede Menge gut verständliche Hintergrund-Informationen, Videos, Tipps und Rezepte.

Cholesterin, Triglyzeride

Fettstoffwechselstörungen werden oft nicht rechtzeitig erkannt, da der Patient zunächst keine Beschwerden hat. Fettablagerung in den Arterien, Thrombosen, Herzinfarkt und Schlaganfall können aber die Folge sein. Ursache ist in erster Linie ein erblicher Stoffwechseldefekt, dazu kommen meist Stress, Bewegungsmangel, unregelmäßiges einseitiges Essen, Fastfood, zu viel Fett und Zucker, Übergewicht.

Empfehlung:

  • Umstellung auf gute Fette: z. B. in Nüssen, fettem Fisch (Hering, Lachs, Makrele), Raps- oder Leinöl.
  • Sport!

Weitere Informationen:

 

Sodbrennen – Vorstufe von Krebs

Die ständig zurückfließende Magensäure schädigt die Speiseröhre auf Dauer. Es entstehen Entzündungen, Verätzungen, Verengungen und Geschwülste – Gefahr, an Speiseröhrenkrebs zu erkranken. Auslöser ist zu viel Säure im Magen, bedingt durch zu üppige, fette, süße, saure Ernährung.

Empfehlung:

  • Vier bis fünf kleine Mahlzeiten. Viel Eiweiß, z. B. Milchprodukte, helles Fleisch, Nüsse, Hülsenfrüchte. Heißhunger auf Süßes durch Bitterstoffe vertreiben.
  • Sport! Stressabbau!

Weitere Informationen:

Chinesische Tofupfanne

Diabetes

Diabetes, eine der häufigsten Volkskrankheiten. Vor allem Typ 2 (90 % aller Diabetiker leiden daran) kann als Wohlstandskrankheit bezeichnet werden. Ursache ist meistens Übergewicht, Bewegungsmangel, ungeeignete Ernährung und familiäre Veranlagung.

Empfehlung:

  • Eine Haferkur mit Wasser oder Beeren, z. B. Himbeeren, Rohkost, gedünstetes Gemüse, keine Kohlenhydrate, wenig Obst, Naschen nur unmittelbar vor der Hauptmahlzeit.
  • Sport!

Weitere Informationen:

 

Achtung: Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen.

Eine Antwort auf „Gesund durch Ernährung – Teil 1“

Kommentar verfassen